Hallo! Ich bin noch Jungfrau…

Lieber und sehr geneigter Leser,
heute beantworte ich die Fragen einer (männlichen Escort-) Jungfrau! Alle bereits sehr erfahrenen Gentlemen werden hier womöglich nichts neues mehr zu lesen finden und doch vielleicht die Fragen einer solchermaßen verunsicherten Jungfrau zum Schmunzeln finden. Vor einigen Tagen also erhielt ich eine charmante Anfrage, die natürlich Fake war… Wie sehr ich es doch liebe, Anfragen zu erhalten, auf die man umständlich antwortet – oder sich gar schon einen Zeitraum von 24 Stunden freiräumt – um dann gar nichts mehr zu hören. Wirklich äußerst ärgerlich. Aber nun geht es hier ja nicht darum, sich zu beklagen über Menschen, denen wohl sonst im Leben zu langweilig ist und die mir meine Zeit stehlen wollen, sondern darum, euch eine FAQ Liste der „Jungfrau“ zu erstellen. Und – so abgebrüht wie ich bin – nehme ich nun einmal den Text als Grundlage, den mir diese liebe Fake-Jungfrau geschrieben hat und den ich in aller Ausführlichkeit, natürlich mit Hintergedanken zu einem Blogbeitrag beantwortet habe. (Übrigens kam nach meiner ausschweifenden Antwort noch nicht einmal ein „Danke“ zurück)
Ich hatte auch schon ein paar „Jungfrauen“ in meinem Leben und fand es immer wahnsinnig toll und spannend sie in die Welt der Erotik einzuführen und ich habe die Schüchternheit genossen, auch wenn es dann schnell vorbei war mit schüchtern. Ich liebe Jungfrauen also und der Grund dafür, dass ich hier den sehr netten Text der mir unbekannten (Fake?) Jungfrau verwende, ist nicht der, dass ich mich in irgendeiner Form lustig machen möchte, sondern einfach, dass dieser Text meiner Ansicht nach sehr authentisch die Ängste widerspiegelt, die ein jungfräulicher Mann vor seinem ersten Escortdate haben könnte…
Hier nun einmal die angekündigte e-Mail:

Hallo Luisa,
(…)
Ich hab noch eine Liste voller Fragen und weiß nicht wen ich sonst fragen kann. (…)
Ich hatte ursprünglich vor ein oder zwei Stunden zu buchen. Ich denke du hast Recht mit den 4-6 Stunden oder Overnight.
Ich würde nur gerne wissen, wenn ich 12:00 Stunden mit ihr buche und das Date um 20:00 Uhr losgeht, ist es ja relativ klar, dass man sich dann um ca. 00:00 Uhr oder 01:00 Uhr schlafen legt. Aber was mache ich in den 4 Stunden mit der Dame. Mir ist schon klar, dass man nicht 4 Stunden am Stück Sex hat. Worüber kann ich mit ihr reden? Wenn ich den Room Service bestelle, so wie du es geschrieben hattest, kann sich das Personal nicht den Rest schon denken, wenn der Hotelangestelle oder Hotelangestelltin die Dame sieht?
Wenn sie schläft, kann ich sie dann wecken, um Sex mit ihr zu haben? Ich hatte nämlich mal gelesen, dass das einer so gemacht hat.
Ich wollte schon immer mal wissen, wie es ist, den Kopf auf die Brüste einer Dame zu legen und ihr Gesicht zu streicheln. Wäre das in Ordnung? Ich würde ihr auch gerne sagen, dass ich sie schön finde, allerdings hab‘ ich Angst, dass sie erstens denkt, dass ich sie auf ihr Äußeres reduziere würde und zweitens, dass ich mich vielleicht in sie verliebt hätte. Mir ist schon bewusst, dass das eine Dienstleistung ist, nur will ich nicht, dass sich die Dame sorgen macht, ich hätte mich in sie verknallt.
Ich bin zwar 28 aber dadurch, dass ich sehr dünn bin, wirke ich sehr jugendlich. Kann das ein Problem für die Dame darstellen?
Ich trinke auch keinen Alkohol. Ich hoffe, dass das für die Dame kein Problem ist.
Für sie würde ich natürlich etwas bestellen.
Könntest du mir noch sagen welches Hotel ich buchen sollte? Ich meine ist ein 5 Sterne Hotel okay oder zu viel? Müsste wahrscheinlich ne Couch vorhanden sein, damit ich mich neben sie setzen kann.
Danke nochmals und schönen Abend noch.

… und meine Antwort

Lieber Unbekannter,
Gerne beantworte ich dir deine Fragen!

1. Buchungszeit

Ich würde an deiner Stelle um 16:00 Uhr buchen. (übrigens meine persönliche Lieblings-Uhrzeit). Die Dame kommt dann auf dein Zimmer und ihr könnt euch ungestört und entspannt kennenlernen. Zusammen evtl. etwas trinken und euch näher kommen. Dann könntet ihr zum Beispiel gegen 19:00 Uhr den Roomservice bestellen (Essen gehen kann aber auch sehr schön sein!). Wenn du Roomservice bestellst, wird sich der Hotelangestellte nichts denken und die Dame womöglich gar nicht sehen – wenn doch, ist es eben deine Freundin/Frau – und er wird sich dabei gar nicht wundern, das ist ja “Daily Business” für die. (Stell dir vor, in welchem Zustand Hotelzimmer manchmal nach einer wilden Nacht hinterlassen werden… ). Und nach dem Essen könntet ihr in Runde zwei starten. Entweder dann bis 24 Uhr (das wäre ein 8h Date) oder Over Night. Vielleicht ist es dir auch unangenehm neben jemandem Fremden zu schlafen. Dann empfehle ich dir lieber die 8 Stunden Variante. Wenn du gerne eingekuschelt schlafen möchtest, dann doch ein Overnight. Dieses sollte dann aber mindestens bis um 10 Uhr gehen (18h) denn dann könnt ihr morgens noch einmal in Ruhe Sex haben… Bei mir ist es zum Beispiel so, dass ich zwischen 24 und 7 Uhr schlafe und dann nicht geweckt werden möchte (weil ich sonst zu wenig Schlaf bekomme) also würde ich in dieser Zeit an deiner Stelle nicht aktiv werden. Es kann aber sein, dass die Dame dich dann plötzlich weckt. Wenn dich allerdings die Vorstellung reizt, sie mit Sex zu wecken, kann man das bestimmt im Vorfeld besprechen…

2. Was andere denken
Kein Hotelangestellter etc. Wird sich irgendetwas denken, denn es wird einfach niemand merken, dass die Dame ein Escort ist. Escorts sehen in der Regel einfach wie ganz normale (hübsche) Frauen aus und alle werden denken, du bist mit deiner Freundin unterwegs.

3. Worüber ihr redet
In der Regel sind Escort Damen sehr eloquente und gesellige Menschen, die sich auch für andere Menschen interessieren. Du kannst etwas von dir erzählen, die Dame erzählt sicher auch die ein oder andere Geschichte aus ihrem Leben, von ihren Reisen oder was sie so bewegt. Alle Escorts, die ich bisher kennengelernt habe, waren lustige, lebensfrohe Menschen in deren Anwesenheit man sich direkt wohl gefühlt hat. Auch sind sie aufgrund ihrer Profession schon sehr einfühlsam und wissen, wie sie sich in für dich „unsicheren“ Situationen verhalten, um dir auch das Gefühl zu geben, dich entspannen zu können. Sie sind alle sehr gute Zuhörerinnen. Mach dir also keine Sorgen um Gesprächsstoff…
Zudem kann man nach und zwischen dem Sex auch wunderbar kuscheln oder knutschen, da muss man dann nicht viel reden. Ihr könnt Sextoys austesten. Oder du kannst die Dame auch massieren oder dich massieren lassen, das ist auch sehr schön.

4. Zärtlichkeit und Komplimente
Dein Gesicht auf ihre Brüste legen und ihr Gesicht streicheln ist völlig ok! Escorts bieten in der Regel Girlfrienderotik an, d.h. alles was man mit seiner Freundin auch machen würde! Darauf würde ich bei deiner Buchung auf jeden Fall achten und bei Agenturen fragen, ob die Dame deiner Wahl gerne GFE (vor allem Kuscheln etc.) anbietet – manche stehen da nicht so drauf – manche sehr .
Jede Dame freut sich unheimlich, wenn sie Komplimente bekommt!!! Immer her damit! Und sie macht sich keine „Sorgen“, dass du dich verliebst, denn es ist tatsächlich dann ja nicht ihre Sache – manche Frauen spielen vielleicht sogar mit der Verliebtheit der Männer… da muss man etwas aufpassen. Ich habe einen Blogbeitrag zum Thema verliebt sein geschrieben, den kannst du gerne lesen. Hier auch die Warnung: Es KANN sein, dass auch du dich verlieben wirst. Einfach weil es ein krasses Erlebnis ist, das erste Mal… vor allem wenn es ein längeres Date wird.

5. Dein Äußeres
Eine Escort Dame macht in der Regel Escort, weil es für sie nicht so entscheidend ist, wie der Mann aussieht. Ein durchschnittlicher Kunde ist um die 45 – 50 und hat in der Regel auch etwas Bauch oder mehr. Ich persönlich finde an einem Mann aber nicht das äußere Attraktiv, sondern den Charakter, wie er mich anschaut, seine Augen, seine Grübchen, seine Ausstrahlung oder oder. Eigentlich finde ich an jedem etwas liebenswertes und ich bin sicher, das würde auch bei dir so sein. Es ist für ein Escort nicht wichtig, wie du aussiehst. Die Situation, das Unbekannte, das sind auch Faktoren, die dem ganzen den zusätzlichen sexuellen Kick verleihen. Wichtig ist, dass du gepflegt bist und höflich.

6. Alkohol
Es wird die Dame nicht stören, wenn du nichts trinkst. Ich denke, sie wird dann selbst auch nichts trinken (so würde ich es jedenfalls handhaben). Frag sie am besten im Vorfeld, was sie trinken möchte und schmuggel es mit aufs Zimmer…

7. Hotelwahl
Ein 5 Sterne Hotel wäre je nach Preiskategorie der Dame angebracht. Ich kann in Hamburg zum Beispiel das Empire Riverside Hotel oder das EAST empfehlen. In der Kategorie sollte das von dir gewählte Hotel auch sein. Eine Couch ist nicht nötig, ihr könnt ja auf dem Bett sitzen !

Generell wissen die Escort Damen in jeder Situation was nun angebracht ist und lenken einen solchen Abend immer wunderbar wieder in seine Bahnen. Du kannst dich bei einem Date entspannt zurücklehnen und musst dir keine Gedanken machen, denn du bist ja in besten Händen. Also ganz entspannt und nicht zu viel planen…

So nun hoffe ich, dir etwas weitergeholfen zu haben und wünsche dir einen schönen Abend!

Deine Luisa

 

Nun überlege ich, ob es noch potentielle Fragen einer Jungfrau gibt, die sich hier beantworten ließen (auf dass ich in Zukunft nur noch ernsthafte Anfragen von echten Jungfrauen bekomme) – denn wie bereits beschrieben freue ich mich sehr über Jungfrauen…

Mir fallen spontan solche Fragen ein:

1. Was soll ich anziehen?
Etwas worin du dich wohlfühlst! Jeans und Hemd oder eine schöne Stoffhose mit Hemd… oder auch Jeans und ein schönes T-Shirt bzw. dünner Wollpulli… das geht alles. Einige Damen legen viel Wert auf gute Kleidung – also z.B. einen gut sitzenden Anzug – das ist aber kein Muss! Ich denke, wichtiger ist, dass du frisch geduscht, ggf. rasiert, manikürt, pedikürt etc. bist, denn dann fühlst du dich wohler und natürlich die Dame auch.

2. Darf ich Kleidungswünsche äußern?
Natürlich! Die Dame wird sich freuen, wenn sie weiß, was dir gefällt. Schließlich macht sie sich nur für dich chic und fühlt sich auch sicherer, wenn du ihr vorher beschreibst, was du magst und was nicht. Vergiss auch nicht Wünsche bzgl. Dessous zu äußern! Hier kannst du dich auch ein bisschen durch die Fotos in der Galerie klicken…

3. Was ist, wenn mir die Frau nicht gefällt?
Du hast jederzeit die Möglichkeit das Date von deiner Seite aus abzubrechen. Je nachdem welche Bedingungen die Dame an einen Abbruch stellt, ist die gängige Variante: Wenn du Bescheid gibst, bevor ihr intim wart, dann gibt dir die Dame ihr Honorar zurück – du – als Gentleman übernimmst bitte die Kosten für das Taxi bzw. die Reisekosten nach Hause. Keine Frau möchte, dass du das Date „durchziehst“, denn wenn es im ersten Moment schon nicht passt glaube ich persönlich nicht, dass sich das im Intimen dann ändert! Zumal es auch dein erstes Mal ist und das auch richtig schön sein sollte – tu ihr und dir also in dem Fall einen Gefallen und sprich frei heraus aus, dass es dir nicht passt.

4. Hat sie Kondome dabei?
Jedes Escort hat immer Kondome in unterschiedlichen Größen dabei. Ich kann dir empfehlen, dich mit dem Thema Kondome aber selbst auch einmal auseinander zu setzen, denn wie ein Kondom sitzt, ist ja von Mann zu Mann unterschiedlich. Vor allem bei einem großen Penis kann das Kondom zu eng sitzen und in dem Fall je nach Sensibilität auch etwas schmerzhaft sein. Vielleicht testest du mal die Kondome der Marke „My Size“ aus, hier gibt es sehr schmale aber auch sehr große Varianten. Checke auch gerne vorher, ob du vielleicht kein Latex verträgst. Es gibt auch Latex-freie Kondome. Generell gilt: JEDEM aber auch wirklich JEDEM Mann passt ein Kondom! Wenn du eigene Kondome mitbringst, dann am besten noch OVP, denn so fühlt sich die Frau auch sicherer, dass die Kondome nicht durch Transport in Rucksäcken und Geldbörsen beschädigt wurde.

5. Was muss ich beim „Fingern“ beachten?
Das allerwichtigste ist – und das gilt für das Fingern jeder Frau – dass du dir vorher die Hände mit Seife wäscht und auch deine Fingernägel kurz feilst (nicht nur schneiden, sondern auch feilen, denn sonst entstehen scharfe Kanten). Wichtig ist auch, nicht mit Fingern, mit denen du im Analbereich der Frau unterwegs warst, wieder in den Bereich der Vagina zu kommen, denn so transportierst du die falschen Bakterien von A nach B und die Frau hat noch tagelang etwas von deinem Fingern.
Generell solltest du immer etwas darauf achten, wie die Frau reagiert: Wie geht ihr Atem? Drückt sie ihr Becken nach vorne (zu dir hin) – dann mag sie es – drückt sie es eher weg von dir dann ist es ihr unangenehm etc. Verwende gegebenenfalls auch Gleitgel. Denke daran, dass (Massage)Öl (Latex)Kondome angreifen und daher nur an Stellen verwendet werden sollen, an denen kein Kondom schützend zum Einsatz kommt. Aber auch hier hast du den Vorteil, dass, wenn du ein Escort für dein erstes Mal buchst, dir eine sexuell sehr offene Frau vorurteilsfrei und ganz locker auch die ein oder andere Sache zeigen kann, die du dann „in freier Wildbahn“ wieder anwenden kannst. Auch hier könnte das “Spiel” mit Sextoys Spaß machen und vor allem für “Anfänger” stellt sich hier vielleicht auch einfacher das ein oder andere “Erfolgserlebnis” ein. Die Dame deiner Wahl hat sicher eine Auswahl an Lieblingstoys dabei.

6. Was passiert, wenn ich keinen hoch bekomme?
Nun. Sex ist ja nicht (wie oft in 0 8 15 ausgestrahlten Pornos) eine reine rein raus Geschichte, sondern, es gehört soooo viel mehr mit dazu, was man in dem Fall machen kann! Kuscheln, Rummachen, ich nenne es jetzt mal Petting… sich überall anfassen, den Körper des anderen erkunden… in der Regel ist es dann die Aufregung oder der Druck, der dazu führt, dass es dann vielleicht kurzzeitig nicht klappt. Eine Frau, die weiß was der Grund für die “Flaute” ist, wird auch keinesfalls ärgerlich sein oder hier irgendetwas auf sich beziehen, sondern einfach einfühlsam reagieren, daher – mach dir darum keine Sorgen! Eine gute Escort Lady weiß in der Regel damit umzugehen und kennt ihre Mittel und Wege, um deinen Kopf einmal auszuschalten. Auch das Kondom kann eine kleine Hürde (im Kopf) darstellen. Vielleicht testest du es daher ein paar mal zuhause aus, ziehst es probeweise einfach „drüber“ und gewöhnst dich so erstmal an das Gefühl.

Nun – ich hoffe, wer diesen Blogbeitrag bis zu seinem erhebenden Ende gelesen hat, wird sicher nun vorfreudig auf sein erstes Mal ein Escort buchen!

Fallen Euch noch weitere Fragen ein, die beantwortet werden wollen?

Bis bald! Ich sende ein Busserl,
Eure Luisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü