Lieber Leser,

ich freue mich, dass Du auf meine Seite – meinen Blog gestoßen bist. Ich bin Luisa. Ein Escort-Girl.

Ich mache Escort aus Leidenschaft – weil es mir unheimlich viel Spaß macht. Schon als ich ein Mädchen war wollte ich ein Escort werden, fand ich die Vorstellung unheimlich erregend, dass ich einen fremden Mann treffe, der mich für meine Gesellschaft und für Sex bezahlt. Verrückt? Vielleicht… Oder einfach ein Fetisch – so wie viele da draußen eins haben – hier: ich oute mich. Das ist meins.

Es fing also an mit der Fantasie, mit meiner Vorstellung, die ich dann Wirklichkeit werden ließ. Und nun habe ich auch noch festgestellt, dass es außerhalb der sexuellen Komponente etwas gibt, das ich liebe: Leichtigkeit und Unbeschwertheit im Moment. Denn nur dieser Moment gerade zählt für uns. In diesem Moment können wir alles sein, was wir wollen… und geht die Tür zu und ich entschwinde wieder in mein „normales“ Leben bleibt ein Hauch dieses Moments für immer in meinem Herzen.

Ich habe im Laufe der Zeit festgestellt, dass es mich unheimlich reizt mit interessanten und weltgewandten Männern zu sprechen, dass mich das Leben anderer fasziniert und ich aus diesen Begegnungen selbst so viel Lebenserfahrung und Inspiration schöpfen kann. Meine Muse ist der Escort. Eine Chance alle moralischen oder gesellschaftlichen Regeln über Bord zu werfen und einfach nur Frau sein zu können – in diesen Momenten komme ich meiner Wahrheit sehr nahe.

Ich hatte schon einige „Onlinedates“ in meinem Leben und muss feststellen, dass das einfach überhaupt nichts für mich ist. Den besten Sex meines Lebens hatte ich tatsächlich in Escort Dates! Warum? Ich habe keine Ahnung, weiß aber, dass es anderen Escorts auch so geht! Vielleicht liegt es daran, dass sich in einem Escort Date der Mann völlig gehen lassen kann? Dass er dem Leistungsdruck nicht so untersteht wie bei einem „normalen“ Date, animalisch wird und dadurch entbrennt plötzlich so eine Leidenschaft? Geht es euch Männern auch so, dass ihr den besten Sex im Escort hattet? Das würde ich gerne einmal herausfinden…

Aber – “machst Du es nicht nur wegen des Geldes?”

Tja – diese Frage hört man oft und stellt sie sich auch selbst hin und wieder. Nun. Einmal könnte man sagen: Alle arbeiten für ihr Geld. Und im besten Fall arbeiten sie etwas, das sie gut können und das ihnen Freude bereitet – hier wäre ein Großteil der Bevölkerung dann wieder raus. Ich kann das gut was ich mache und es macht mir viel Freude. Aber natürlich: Es ist für mich eine Arbeit. Ein Nebenjob. Eine für mich wichtige Komponente dabei ist jedoch: Ich bin auf das Geld nicht angewiesen. Es ist mein „Freizeitgeld“ oder das Geld, das ich anlege, um mir irgendwann einmal meinen Traum zu erfüllen: ein Haus an einem See in Norditalien zu kaufen und dort den ganzen Tag nur in meinem zu Atelier stehen und zu malen… Deshalb bin ich auch sparsam und lebe nicht im großen Luxus, denn daran möchte ich mich gar nicht erst gewöhnen. Wenngleich ich etwas Luxus schon immer sehr genieße…

In dem Moment, in dem ich auf das Geld angewiesen wäre, hätte ich ein großes Problem, denn unter diesem Druck oder Zwang könnte ich keinen Spaß mehr am Escort haben und es würde mich vielleicht kaputt machen. Die Vorstellung, dass es da draußen unheimlich viele Frauen gibt, die unter finanziellem oder anderem Druck stehen und aufgrund dessen im Sexgewerbe ausgebeutet werden, ist schrecklich und ich wünschte, ich könnte an diesem Konstrukt etwas ändern. Der Körper und die Seele sind für mich verbunden. Wenn ich mit jemandem Sex habe, ist das nicht trennbar von meinen Gefühlen und meinem Geist. Das geht für mich nur auf freiwilliger Basis. Wenn ich versuchen würde, meine Gefühle von dem was mein Körper tut abzutrennen, wäre ich schnell abgestumpft und kaputt und hätte nie die Möglichkeit zu spüren, was mir guttut und was zu viel für mich ist. Und ich möchte Sex schließlich genießen!

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Wie war und zutreffend:
    Der Körper und die Seele sind für mich verbunden. Wenn ich mit jemandem Sex habe, ist das nicht trennbar von meinen Gefühlen und meinem Geist.
    Geht mir genau gleich, spannende Gedanken und eigentlich logisch, nicht?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü